Ferkelaufzucht-Bodenheizsystem



Das LEOPOLD-BODENHEIZSYSTEM FÜR DIE FERKELAUFZUCHT
ist die ideale wirtschaftliche Lösung für Landwirte, die eine Ferkelzucht betreiben.


Ihre Vorteile bei der Verwendung des LEOPOLD-BODENHEIZSYSTEMS:
  • Energiesparend (bis zu 75%)
  • durch Energiebedarfsanpassung bessere Aufzuchtergebnisse
  • durch optimales Stallklima wartungs-, pflege- und verschleißfrei durch Unterflurverlegung

Technische Details

Bedienung

Die LEOPOLD-Bodenheizung gibt dem Züchter die Möglichkeit, die Heizung für ein Abteil zentral zu regeln und zu überwachen. Die in einer Steuerzentrale zusammengefassten Regelgeräte sind jeweils mit Temperaturfühlern in den einzelnen Bodenflächen verbunden. Jedes Nest kann individuell nach den Bedürfnissen des Wurfes geregelt und kontrolliert werden.

Montage

Die Montage ist denkbar einfach. Auf den Unterbau wird eine 5-cm-dicke Isolationsschicht (Styrofoam) gelegt, 2 cm Estrich aufgebracht, darauf die Heizmatte gelegt und auf insgesamt 6 - 7 cm Estrichdicke aufgefüllt. Beim Auffüllen ist darauf zu achten, daß der Temperaturfühler im oberen Drittel des Estrichs, zwischen zwei Heizschlangen, installiert wird. Die Anschlußleitungen (Kaltleiter) werden in einer zentralen Regeleinheit zusammengefasst.

Elektroarbeiten bitte nur vom Fachmann durchführen lassen!

Energieverbrauch

Die Leopold-Bodenheizung spart bei der Ferkelaufzucht,gegenüber herkömmlichen Wärmestrahler-Systemen (Gas/ Strom) bis zu 75% Ernergie! Die Heizmatte hat einen Anschluß-wert von 140 W. Der Verbrauch beträgt, auf 32 Tage Aufzucht, durchschnittlich 40 W/Std. Während einer Aufzuchtperiode sinkt der Energiebedarf. Da durch das Heranwachsen der Ferkel mehr Bodenfläche belegt wird, benötigt das Heizsystem weniger Energie um den Boden zu erwärmen. Die Heizkosten für die Aufzucht eines Wurfes mit durchschnittl. 9 Ferkeln betrugen 6,10 €, pro Ferkel 0,68 €. Dieses Ergebnis stützt sich auf 2jährige Messungen der Land wirtschaftskammer Münster in einem landwirtschaftlichen Betrieb.

Optimales Stallklima

Zur Optimierung des Stallklimas ist in ca. 60 cm über der beheizten Bodenfläche eine Abdeckung anzubringen. Die Gesamtstalltemperatur kann niedrig gehalten werden, was für die Muttertiere von Vorteil ist und der Wärmestau unter der Abdeckung schafft eine behagliche Nestwärme für die Jungtiere.

Es wird zwischen 4 verschiedenen Standardtypen unterschieden: Typ a-d

 

Typ A

Typ B

Typ C

Typ D

 

Mit Professionalität und Präzision planen und realisieren wir auch Ihr Projekt.

Fragen Sie unser Fachkräfte-Team, wir beraten Sie gerne!


02543 1616Zum Anfrageformular